Sektion des Monats

Aargauer Kunsthaus

Das Aargauer Kunsthaus zählt zu den wichtigsten Kunstmuseen der Schweiz. Seine Ausstrahlung beruht auf dem Ausstellungsprogramm und der herausragenden Sammlung an Schweizer Kunst mit Werken vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Regelmässig werden Sonderausstellungen von nationaler und internationaler Bedeutung präsentiert. Ein besonderes Augenmerk gilt der Gegenwartskunst. Durch sein innovatives und breites Vermittlungsangebot fördert das Aargauer Kunsthaus den Zugang zur bildenden Kunst.

www.aargauerkunsthaus.ch

 

Aktuelle Ausstellungen:

Nicole Eisenman (*1965). Northern California Potter Woman, 2015. Privatsammlung
© Nicole Eisenman. Courtesy of the artist and Vielmetter Gallery, LA
Foto: Ingo Bustorf

Köpfe, Küsse, Kämpfe

Nicole Eisenman und die Modernen

29.1. – 24.4.2022

Die menschliche Existenz, gesellschaftliche Konventionen und soziale Konflikte sowie Identitätsfragen sind Themen des künstlerischen Schaffens von Nicole Eisenman (*1965). Dabei kommen Kompositionselemente von der Renaissance über die Historienmalerei bis zur Moderne ebenso zum Ausdruck wie aktuelle Aspekte der Pop- und Subkultur.  Die Ausstellung Köpfe, Küsse, Kämpfe setzt das Œuvre Eisenmans während der Ausstellungstournee im Aargauer Kunsthaus, in der Kunsthalle Bielefeld, in der Fondation Vincent van Gogh Arles und im Kunstmuseum Den Haag in einen Dialog mit moderner Kunst.

Weitere Informationen

 

Dominic Michel, TV (Detail), 2021
Aluminium, Miniatur Leder-Interieur, 29 × 32 × 32 cm
Foto: Dominic Michel

Dominic Michel

Manor Kunstpreis 2022

29.1. – 24.4.2022

Dominic Michel (*1987 in Klingnau) ist Träger des Manor Kunstpreises 2022, einer der wichtigsten Auszeichnungen für zeitgenössisches Kunstschaffen in der Schweiz. Der Preis ist mit einer Einzelausstellung im Aargauer Kunsthaus verbunden, in der Michel seine neusten Arbeiten in Form von Objekten, Videos und Installationen präsentiert. Seine Werke machen deutlich, dass Objekte und Orte stark kontextabhängig sind, und verweisen durch ihre inhaltliche Transformation auf neue Bedeutungsebenen.

Weitere Informationen

 

Vorschau:

Valentin Carron, Imperia II, 2011
Aargauer Kunsthaus, Aarau / Schenkung Sammlung Ringier, Schweiz
Foto: Stefan Altenburger Photography, Zürich

Davor · Darin · Danach

Die Sammlung im Wandel

14.5. – 7.8.2022

Die Sammlung, das Fundament des Aargauer Kunsthauses, wächst dyna­misch und vereint inzwischen über 20'000 Werke der Schweizer Kunst vom 18. Jahrhundert bis in die Ge­genwart. Namhafte Schenkungen und Deposita – wie aus der Sammlung Ringier, der Bundeskunstsammlung oder von den Freunden der Aargau­ischen Kunstsammlung – haben in den letzten Jahren die Sammlung vor­trefflich erweitert. Diese Zugänge, darunter eine Vielzahl zeitgenössischer Arbeiten, setzen frische Impulse und stellen neue Bezüge her.

Weitere Informationen
 

Florale Interpretation 21. – 26.6.2022 von Rolf Wyttenbach und Stefan Friederich, Zürich, zum Werk von Ilona Ruegg, Octave (Salto mortale 10), 1987
Foto: David Aebi

Blumen für die Kunst

21.6. – 26.6.2022

Knospende Äste, duftende Blüten und frisches Grün läuten den Sommer im Aargauer Kunsthaus ein. Die achte Ausgabe der Ausstellung Blumen für die Kunst setzt den Dialog zwischen Floristik und Kunst fort. Schweizer Meisterfloristinnen und Blumenexper­ten, darunter ein Jungtalent und zwei Gäste aus Spanien, stellen ihre floralen Kompositionen klassischen und zeitgenössischen Werken aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses gegenüber: ein Konzept, das über­raschende Sichtweisen ermöglicht.

Weitere Informationen

Aargauischer Kunstverein

Der Aargauische Kunstverein wurde 1860 gegründet und ist einer der ältesten und grössten Kunstvereine der Schweiz. Ziel war es, eine attraktive Sammlung neuerer Schweizer Kunst aufzubauen, ein Museum zu gründen und das Verständnis für bildende Kunst zu fördern. Heute ist das Aargauer Kunsthaus ein Ort der Begegnung und der lebendigen Auseinandersetzung mit bedeutenden Kunstwerken.

Der Kunstverein ist für die Aktivitäten des Kunsthauses verantwortlich, während der Kanton Aargau den Betrieb und die Infrastruktur trägt. Die Mitglieder ermöglichen das ambitionierte Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm und sichern mit ihrem Beitrag Vielfalt und Qualität. Dieses Engagement ist wesentlich für das Kunsthaus und lohnt sich für die Mitglieder: Durch eine Freundschaft mit dem Aargauer Kunsthaus haben sie viele Vorteile und können ihrer Leidenschaft für die Kunst Ausdruck verleihen.

Weitere Informationen