Sektion des Monats

Bündner Kunstmuseum

Das Bündner Kunstmuseum feiert 2019 sein 100-Jahr Jubiläum. Die Entstehung des Bündner Kunstmuseums geht auf die Gründung des Bündner Kunstvereins im Jahr 1900 zurück, der sich zum Ziel setzte, die Kunst in Graubünden zu fördern. Die Sammlung fand 1919 ihren Ort in der Villa Planta, die seither als Museum dient. Der Bündner Kunstverein finanziert heute als Träger der Wechselausstellungen und der Veranstaltungen das abwechslungsreiche Programm im Bündner Kunstmuseum.

Der Bündner Kunstverein hat zum Jubiläum drei grosse Ausstellungen geplant.

Martin Disler. Die Umgebung der Liebe

16. Februar bis 26. Mai 2019

Martin Disler, Die Umgebung der Liebe
1981 (Ausschnitt). Foto: Ralph Feiner

Das Jubiläumsjahr beginnt mit einer besonderen Ausstellung und setzt mit dem Titel von Martin Dislers monumentalem Bild "Die Umgebung der Liebe" das Motto. Der Solothurner Künstler Martin Disler hat das 140 Meter lange Panorama-Bild "Die Umgebung der Liebe" 1981 im Württembergischen Kunstverein Stuttgart in einer einzigartigen Aktion während nur 4 Nächten gemalt. Das monumentale Gemälde ist das bekannteste und legendärste Werk des wichtigen Exponenten der neuen expressiven Malerei. Obwohl es nur wenige gesehen haben, wurde das Bild schnell bekannt und mit ihm sein Schöpfer.

Martin Dislers monumentales Gemälde "Die Umgebung der Liebe" wurde seit seiner Entstehung nicht mehr gezeigt und ist seit den 1980er Jahren eingelagert. 2007 hat es die Gottfried Keller-Stiftung erworben. Es gehört der Schweizerischen Eidgenossenschaft und wird als nationales Kulturgut aufbewahrt. Seine Präsentation im Bündner Kunstmuseum wird mit grosser Spannung erwartet.

Aus der Tiefe der Zeit. Kunst in Graubünden vor 1530, ausgewählt von Peter Zumthor, fotografiert von Florio Puenter

14. April bis 15. September 2019

Dreikopfgottheit an der Decke des Chores der reformierten Kirche in Lavin (Foto: Florio Puenter, 2018)

Der Anfang des Bündner Kunstmuseums liegt in der Villa Planta. 1919 wurde sie als Museum eingerichtet. Für das 100-Jahr-Jubiläum rückt das Kunstmuseum den Blick nicht auf die letzten hundert Jahre, sondern auf Kulturgüter aus Graubünden, die vor 1530 (vor der Reformation) entstanden sind. Damit wird dem Kunstschaffen in diesem Kanton eine historische Tiefe verliehen. Die Ausstellung wird  zusammen mit Peter Zumthor entwickelt. Zu sehen sind nicht die originalen Objekte, sondern zeitgenössische Aufnahmen des Fotografen Florio Puenter. Mit den Augen von heute schauen wir auf eine grosse künstlerische Tradition.

Passion. Bilder von der Jagd

22. Juni bis 27. Oktober 2019

Mark Dion, Mobile Wilderness Unit – Wolf, 2006 (Galerie Georg Kargl, Wien)

Die grosse Jubiläumsausstellung ist der Jagd gewidmet. Das Bündner Kunstmuseum hat dieses Thema noch nie explizit behandelt, obwohl die Jagd in Graubünden schon beinahe eine Art „fait social total“ ist. Auch wenn die Ausstellung lokal verwurzelt ist, greift sie weit über Graubünden hinaus. Sie versteht sich als Reflexion über ein Thema, das sich künstlerisch besonders reich ausgedrückt hat, und zeigt Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart.

Ausstellungen mit junger Kunst im "Labor"

16. März – 18. Aug. 2019 Flurin Bisig
7. Sept. 2019 – 12. Jan. 2020 Andriu Deplazes. Manor Kunstpreis Chur 2019

 

Landschaften aus der Sammlung

16. Mai bis 24. November 2019

Im Jubiläumsjahr zeigt das Bündner Kunstmuseum die Sammlungspräsentation "TRANSVERSAL. Landschaften aus der Sammlung" und veranstaltet am 8./9.11.2019 ein begleitendes Symposium.

Audioguide

In der Sammlung des Bündner Kunstmuseums befinden sich heute gegen 8'000 Werke. Dazu kommen rund 2700 Leihgaben des Bundesamtes für Kultur, der Gottfried Keller-Stiftung und von Dritten. Neben den Saalblättern mit Erläuterungen und Hintergrundinformationen zu ausgewählten Werken wird den Besuchenden des Bündner Kunstmuseums künftig ein Audioguide zur Verfügung stehen, der sie durch die Sammlung führt.

Bündner Kunstverein

Der Bündner Kunstverein wurde 1900 gegründet. Er hat seinen Sitz in Chur und bildet eine Sektion des Schweizer Kunstvereins. Sein Ziel ist die Kunstpflege in der Stadt Chur und im Kanton Graubünden. Der Bündner Kunstverein gehört neben der öffentlichen Hand (Kanton Graubünden) und der Stiftung Bündner Kunstsammlung zur Trägerschaft des Kunstmuseums und stellt dessen Aufgabe in der Vermittlung von Kunst durch Ausstellungen, Publikationen und Veranstaltungen sicher. Durch die erfreuliche Zahl von über 1500 Mitgliedern, die bereits dem Bündner Kunstverein angehören, fühlt sich das Bündner Kunstmuseum von der Bevölkerung mitgetragen und wird im Verfolgen seiner Ziele bestärkt.

Website Bündner Kunstverein