Page Navigation

Jump to content
Schweizerischer Kunstverein
Kunstbulletin

Das Kunstbulletin ist die auflagenstärkste und meistgelesene Kunstzeitschrift der Schweiz und informiert umfassend über das aktuelle Kunstgeschehen im eigenen Land und im angrenzenden Europa.

Die Ausstellungsagenda ist ein zuverlässiger Führer zu allen Kunst-Ausstellungen in Museen, Kunsthallen, Galerien und anderen Ausstellungsinstitutionen.

Im Service-Teil finden Kunstschaffende, Kunstvermittler und kunstinteressierte Laien ein breit gefächertes Angebot von Notizen und Hinweisen auf Ausschreibungen, Stipendien, Preisverleihungen, Veranstaltungen, Persönlichkeiten usw.

Das Archiv des kunstbulletin-online enthält Informationen über zurzeit ca. 4'300 Institutionen, 42'000 Ausstellungen und 17'500 Künstlerinnen und Künstler. Über european-art.net ist kunstbulletin-online mit den Künstlerdatenbanken des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft in Zürich, basis wien, documenta archiv in Kassel und der Sächsischen Landesbibliothek/Staats- und Universitätsbibliothek Dresden vernetzt.

Der Schweizer Kunstverein ist Gründer und Herausgeber des Kunstbulletins. Das erste Heft erschien im Jahre 1968, finanziert wurde das Projekt durch die Herausgabe einer Grafikmappe. Mit heute über 30'000 Lesern ist die Zeitschrift seit Jahrzehnten selbsttragend und damit unabhängig. Die Mitglieder der Sektionen des Schweizer Kunstvereins erhalten das Kunstbulletin zu einem Vorzugspreis.