Page Navigation

Jump to content
Schweizerischer Kunstverein
Museum zu Allerheiligen Schaffhausen
Museum zu Allerheiligen Schaffhausen

Das Museum zu Allerheiligen liegt mitten in der malerischen Schaffhauser Altstadt. Untergebracht in der Anlage des ehemaligen Benediktinerklosters Allerheiligen präsentiert das Universalmuseum neben den Zeugnissen aus der Klostervergangenheit unter einem Dach Archäologie und Kulturgeschichte, eine Kunstsammlung sowie Naturgeschichte.

www.allerheiligen.ch

Permanente Kunstsammlung

Blick in die permanente Kunstsammlung

Die Kunstsammlung umfasst Gemälde, Skulpturen, Fotografien und grafische Arbeiten von der Renaissance bis zur Gegenwart. Die permanente Ausstellung zeigt einen repräsentativen Ausschnitt aus der Sammlung. Den Auftakt in der Präsentation machen Schilderungen aus dem Leben Mariens sowie Gemälde von Tobias Stimmer, Barthel Beham und Lucas Cranach. Zudem beherbergt die ständige Sammlung Arbeiten u.a. von Alexander Trippel, Georg M. Moser und Mary Moser, Johann Heinrich Füssli sowie Salomon Gessner. Für die internationale Moderne in der Schweiz um und nach 1900 stehen Cuno Amiet, Ferdinand Hodler und Félix Vallotton. Die Neue Sachlichkeit bildet mit Otto Dix und Adolf Dietrich einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung. Die Säle der Gegenwartskunst bieten Raum, um Werke von Schaffhauser Künstlern in einem breiteren Kontext einzuordnen.

Newsletter abonnieren!

Kunstverein Schaffhausen

Einzigartige Begegnungen mit Kunst und Kunstschaffenden für Mitglieder des Kunstvereins

Durch Ausstellungen und Ankäufe von Werken zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler fördert und pflegt der Kunstverein Schaffhausen seit seiner Gründung 1846 die Auseinandersetzung mit Gegenwartskunst. Sein Einsatz für die Gründung des Museums Ende der 1930er-Jahre drückte sich nicht zuletzt in der Schenkung von 121 Bildern, 200 Plastiken und weit über 3000 graphischen Arbeiten aus. Aus der Zeit seit der Museumsgründung umfasst die umfangreiche Sammlung des Kunstvereins, die als Dauerleihgabe im Museum aufbewahrt wird, über 1300 Werke regionaler und schweizerischer Kunstschaffender; die Sammlung wird laufend erweitert. Der Kunstverein unterstützt auch regelmässig Kunstausstellungen im Museum. Im Zentrum stehen dabei aktuelle Positionen der Schweizer Kunst unter regelmässigem Einbezug des Kunstschaffens der Region. Inzwischen zählt der Kunstverein Schaffhausen über 1000 Mitglieder. Mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm ermöglicht er seinen Mitgliedern und weiteren interessierten Kreisen einzigartige Begegnungen mit Kunst und Kunstschaffenden. In enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren des Museums zu Allerheiligen bietet der Kunstverein zum Beispiel Spezialführungen durch Sonderausstellungen und die Sammlung an. Mit seinem breiten Angebot möchte der Kunstverein Schaffhausen vermehrt auch Junge ansprechen und als Mitglied gewinnen.

Werden Sie Mitglied!

Aktuelle Ausstellung

Andrin Winteler, B, aus Monument, 2017
EberliMantel, Leah (Selbstportrait nach Gerhard Richter), 2001

Das Ringen um die Wirklichkeit – Malerei und Fotografie im Dialog
8. April bis 5. Juni 2017

Mit: Donato Amstutz | André Bless | Erich Brändle | Maja Bringolf | Simon Brühlmann |   EberliMantel | Rolf Forster  | Emanuel Gloor | Erwin Gloor | Amédée Ozenfant | Studer / van den Berg | Martin Volmer |  Andrin Winteler

 „Das Ringen um die Wirklichkeit“ setzt sich mit dem Dialog zwischen Malerei und Fotografie seit der Jahrtausendwende auseinander.

Der Anspruch der Fotografie war schon immer, die Wirklichkeit darzustellen. Mit dem Aufkommen der digitalen Fotografie vereinfachte sich die Möglichkeit, Bilder zu manipulieren. Damit näherte sich das fotografische Bild immer mehr der Malerei an, die sich bereits mit der Erfindung der Fotografie 1839 vom Anspruch gelöst hatte, die Realität objektiv wiederzugeben.

Wie menschlich erzeugte Bilder ihren (An-)Teil an Wirklichkeit schaffen, wird anhand von fotorealistischer Malerei, unscharfen Gemälden, kunsthistorischen Anspielungen, abstrakten Fotografien und neuen digitalen Realitäten gezeigt.

Link zur Ausstellung

Tipp:
Vernissage: Freitag, 7. April, 18.30 Uhr
Meet the Artists: Mittwoch, 17. Mai, 18.30 Uhr
Kurzführung mit Lunch: Donnerstag, 13. April und 11. Mai um 12.30 Uhr
Abendführung: Mittwoch, 31. Mai, 18:30 Uhr

Ausblick auf die nächsten Ausstellungen

Alexandra Meyer
Manor Kunstpreis Schaffhausen
5.7. – 24.9.2017

Etrusker
Antike Hochkultur im Schatten Roms
23.9.2017 – 4.2.2018

Tour de Suisse
Schweizer Kleinmeister aus der Sammlung Neher
25.11.2017 – 2.4.2018