Page Navigation

Jump to content
Schweizerischer Kunstverein
Kunstverein Oberwallis

Der Kunstverein Oberwallis zeigt in 2 Galerien jährlich 8 Ausstellungen. Die Galerie zur Matze in Brig im historischen Stockalperschloss verfügt über zwei sehr grosse hohe Räume mit Tonnengewölbe. Die Galerie zur Schützenlaube in Visp ist ebenfalls in einem historischen Gebäude untergebracht, das der Schützenzunft gehört. Beide Galerien bereichern das kulturelle Angebot der Altstädte von Brig und Visp und vernetzen damit Kunst und Tourismus. Präsentiert werden neben Walliser Künstlern, die mit den Jahren oft eine enge Verbundenheit zum Kunstverein Oberwallis aufbauen, zeitgenössische Künstler aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Über das Programm entscheidet eine aus Künstlern gebildete Programmkommission. Zu den Ausstellungen bietet der Kunstverein Oberwallis regelmässig Kunstvermittlung an.

Der Kunstverein Oberwallis betreut gemeinsam mit der Kulturkommission Brig-Glis das Programm artist in residence Brig-Glis. www.residence-brig-glis.ch

Als Gründungsmitglied des Vereins LABEL’ART beteiligt sich der Kunstverein Oberwallis jeweils an der Triennale zeitgenössischer Kunst Valais/Wallis, deren vierte Ausgabe 2017 ausgetragen wird.

www.kunstvereinoberwallis.ch

Aktuelle Ausstellungen

Rhone Gletscher, Kaspar Käsli

Galerie zur Matze, Brig 1. 7.- 31. 8. 2017
Aus dem Kunstschatz der Walliser Kantonalbank

2017 feiert die Walliser Kantonalbank ihr 100 jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gewährt sie erstmals Einblick in ihre rege Tätigkeit als Mäzenin und Sammlerin von Walliser Kunst und stellt Teile dieser Kollektion der Öffentlichkeit vor. Der Kunstverein Oberwallis freut sich, die bedeutensten Werke der Landschaftsmalerei aus dieser Sammlung in einer Sommerausstellung in der Galerie zur Matze zu präsentieren. 

Die ältesten dieser Landschaftsbilder stammen aus der Zeit der Romantik mit ihrer Rückbesinnung auf die erhabene Natur. Die spätere Genre-Malerei zeugt von der Leidenschaft der Entdeckung der Alpen und des Tourismus und die Savieser Schule, so wie der Jugendstil, idealisieren das ländliche Leben. Der Einbruch der Moderne bringt im Wallis eine eigene, sehr expressive Landschaftsmalerei hervor, geprägt durch die abstrahierten Formen der Hügel, Hänge und Schluchten.  

Galerie zur Matze
Stockalperschloss
Alte Simplonstr. 28
CH-3900 Brig
Öffnungszeiten:  Mittwoch bis Sonntag 15.00 -18.00 Uhr

An folgenden Sonntagen bietet der Kunstverein Oberwallis von 15.00 bis 16.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung: 9., 16. Juli und 6., 13. August 2017

Visp, Galerie zur Schützenlaube
12. August - 3. September 2017

Position Oberwallis, «Zitigi»

Unter dem Titel „Position Oberwallis“ wird in der Galerie zur Schützenlaube in Visp ab 2017 während 3 Wochen eine Sommerausstellung durchgeführt, zu der sich Kunstschaffende mit Bezug zum Oberwallis bewerben können. Aus den eingereichten Dossiers werden 3 – 4 Künstler pro Ausstellung oder eine Künstlergruppe ausgewählt. Projektgewinner 2017 ist die Künstlergruppierung «Zitigi». 8 junge Künstler aus dem Wallis üben mit dieser Ausstellung Kritik an der Gegenwart aus der Warte des Jahres 2060. Sie stellen sich und dem Publikum die Frage, wie dann die eigene Sicht auf die jetzige Zeit sein wird. Zudem interpretieren sie künstlerisch Zukunftsszenarien.

Galerie zur Schützenlaube
Ecke Schützenhausgasse / Stapfengasse
CH-3930 Visp

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 15.00 bis 18.00 Uhr

Kommende Veranstaltungen

Galerie zur Matze, Brig 16.09. - 22.10. 2017
Triennale für zeitgenössische Kunst Wallis/Valais
www.meinetriennale.ch

Der Hauptaustragungsort der Triennale für zeitgenössiche Kunst im Wallis 2017 ist die Autobahnraststätte Relais St. Bernard in Martigny. Das ist ganz schön weit weg vom Oberwallis. Aus diesem Grund lässt der Kunstverein Oberwallis diese Ausstellung ins Oberwallis projezieren. Sie lebt durch die Gegenüberstellung von zwei Ansichten: einmal durch die Bilder des Künstlers Amer Kobaslija. Der bosnisch-amerikanische Künstler hat seine Eindrücke von der Gegend um das Relais du Saint-Bernard als Ölmalerei festgehalten und wird sie in der Galerie zur Matze in Brig zur Zeit der Triennale ausstellen. Gleichzeitig werden in Form einer Projektion die Fotos der Besucher der Triennale-Ausstellung in Martigny ebenfalls in Brig gezeigt. Die Besucher sollen ihre Eindrücke des Relais und der dort ausgestellten Werke fotografisch mit ihren Smartphones festhalten, mit ihren Apps bearbeiten und auf eine eigens hierfür kreierte Homepage hochladen. Eine sich beständig erneuernde Projektion dieser Bilder zusammen mit der Malerei von A. Kobaslija ergibt eine vielfältige Ansicht der Ausstellung bei Martigny, transferiert ins Oberwallis nach Brig.
Unter www.meinetriennale.ch kann man diese  Projektion auf jedem PC, Laptop, Smartphone etc. sehen.

Colomba Amstutz, 2011, riflessi d’acqua

Visp, Galerie zur Schützenlaube
4.11. – 26. 11. 2017

Colomba Amstutz, Malerei

Hauptmedium der Unterwalliser Künstlerin mit Atelier in der Ferme asile in Sion ist die Malerei. Daneben befasst sie sich ebenfalls mit der Druckgrafik. In Ihren Bildern ist man konfrontiert mit imaginierten Welten. Symbole und märchenhafte Elemente verweisen auf schicksalhafte Lebenssituationen. Im Zentrum steht aber immer wieder der Mensch.